Direkt zum Inhalt

Inhalt:

Energieversorgung

Die Stromversorgung erfolgt aus den beiden 50-KV-Netzen der Kantone Uri und Tessin. Die Einspeisung erfolgt direkt aus den beiden nahe gelegenen Kraftwerken Göschenen und Lucendro. Diese beiden Netze decken zusammen den Strombedarf des Tunnels im Normalbetrieb. Falls eines von ihnen ausfällt, übernimmt das andere die Versorgung.

Energiesystem
Energiesystem
Notstrombatterien

Neben dieser Normalversorgung sind in den 6 Lüftungszentralen und den beiden Tunnelzentralen Notstromversorgungen für die Notbeleuchtung und die sicherheitsrelevanten Überwachungsanlagen vorhanden.

Jede zehnte Leuchte des durchgehenden Lichtbandes sowie die Überwachungs- und Alarmeinrichtungen sind dauernd an diese von Netzausfällen oder Umschaltungen unabhängige Stromversorgung angeschlossen.
Die installierte Leistung für den gesamten Tunnel beträgt rund 29’000 Kilowatt. Davon entfallen 86 Prozent auf die Lüftung, 4 Prozent auf die Beleuchtung und 10 Prozent auf die Hilfsbetriebe. Der Energieaufwand pro Jahr beträgt rund 14,5 Millionen Kilowattstunden.

Zum Seitenanfang, TOP